Spionageaffäre: BND hörte US-Außenministerin Clinton ab

2464038263_e3aa078f67_zDer Bundesnachrichtendienst hat in mindestens einem Fall ein Gespräch der damaligen US-Außenministerin Hillary Clinton abgehört. Das berichten „Süddeutsche Zeitung“, WDR und NDR. Außerdem soll der BND ein Nato-Land gezielt ausspioniert haben.

Mehr Informationen unter spiegel.de.

Nach erstem herzhaften Lachen, wird meine Empörung nachhaltig größer. Der BND steckt in diesem Sumpf genauso drin wie NSA, GCHQ u.a. … von Aufarbeitung keine Spur. „Freunde ausspionieren geht gar nicht.“ Wer hat das nochmal gesagt? Wen interessieren schon Grundrechte und unsere Verfassung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.